Menü

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Audiophon
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    irgendwo in Italien...
    Beiträge
    240

    Rippen mit XLD - wie Metadaten fuer iTunes "lesbar" machen?

    Hallo zusammen,

    ich nutze fuer das Abspielen von Musikfiles iTunes zusammen mit Pure-Music. Zum Rippen dagegen bin ich dagegen zeit kurzem auf das recht komfortable XLD umgestiegen.

    Jetzt stellt sich fuer mich als Anfaenger jedoch das Problem wie ich die mit XLD ermittelten Metadaten fuer iTunes erkennbar/lesbar mache (Artist, Title, Album; Cover etc). Leider erkennt iTunes weder das Albumcover noch Titel oder Artist (beides steht mit einem Bindestrich getrennt unter "Titel".

    Kann mir jemand bitte helfen wie ich XLR/iTunes korrekt einstelle und wie ich die Metadaten bisher gerippen CDs fuer iTunes "konvertieren" kann ohne alle CDs nochmals zu rippen.

    Danke Euch im voraus!

    Viele Gruesse
    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    101
    Hallo Martin,

    in welchem Format hast Du denn gerippt? Falls es FLAC ist - iTunes kann von Hause aus kein FLAC, da müsstest Du nach ALAC (Apple Lossless Audio Codec) wandeln, dem verlustfreien Format von Apple. Mit welchem Tool das geht, kann ich Dir aber nicht sagen - da müsstest Du mal googeln. Ich glaube mich zu erinnern, dass es auch eine Möglichkeit gibt, iTunes irgendwie FLAC beizubringen - bin aber nicht sicher.

    Gruß
    Andreas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Macianer
    Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    4.719
    Moin Martin,

    Hast Du mal probiert, die Titel (du kannst ja mal mit einem Lied testen) mit gedrückter Maustaste in das offene iTunes-Fenster zu ziehen? Die Coversuche kannst Du auch iTunes überlassen: einfach unter "Erweitert > CD-Cover laden" klicken.
    Der frühe Vogel fängt den Wurm …………………… .|…….… Geiz ist geil
    aber die zweite Maus bekommt den Käse
    .…….… |…….… Geist ist geiler

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Audiophon
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    irgendwo in Italien...
    Beiträge
    240
    Danke fuer Eure antworten!

    @Andreas: ich rippe alles in wav, da ich auf meinem NAS keine Speicherplatzprobleme habe und das Format immer erkannt wird.

    @Macianer: nein, habe ich noch nicht versucht, werde es heute Abend aber gleich mal ausprobieren. Muss ich dabei etwas beruecksichtigen wenn ich keine lokale Kopie auf meinem Rechner anlegen will (alle Musik-Files sind auf einem NAS)?

    Viele Gruesse
    Martin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Macianer
    Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    4.719
    Zitat Zitat von Audiophon Beitrag anzeigen
    Muss ich dabei etwas beruecksichtigen wenn ich keine lokale Kopie auf meinem Rechner anlegen will (alle Musik-Files sind auf einem NAS)?
    Ja. Du solltest den Speicherort Deiner iTunes-Mediathek ebenfalls auf Dein NAS verlagern. (iTunes > Einstellungen > Erweitert > Speicherort ändern)
    Der frühe Vogel fängt den Wurm …………………… .|…….… Geiz ist geil
    aber die zweite Maus bekommt den Käse
    .…….… |…….… Geist ist geiler

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    175
    Dein Hauptproblem ist, dass Du in WAV rippst. WAV Dateien kann man nur sehr beschränkt taggen.

    Du solltest in AIFF oder ALAC rippen. Da gibt es keine Probleme.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
x