Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: PCgo Heft 2/2015 Install Problem

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Unglücklich PCgo Heft 2/2015 Install Problem

    Hallo liebe Gemeinde,
    im neusten heft von pcgo gibt es ein tool das sich Fix-It Utilities 14 nennt.
    nach erhalten des freischaltcodes ist es mir leider nicht möglich das programm zu installieren.
    ich bekomme noch den ladebalken vom installations shild zu sehen und das war es dann.
    ich hab es von der dvd und aus dem expolrer probiert,leider ohne erfolg.
    ich arbeite mit win 7 64 bit und firefox

    wie bekomme ich das programm zum laufen?
    gruß simon

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    1
    Ja ich habe auch das selbe Problem.Und bekomme das Programm auch nicht anlaufen.Wäre dankbar für eine Lösung.LG Test

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    115
    Hallo "unregstriert";
    stimmt was nicht mit deiner Tastatur? Die kann wohl nur Kleinschrift[IMG]file:///C:\Users\HANSPE~1\AppData\Local\Temp\msohtml1\01\c lip_image001.gif[/IMG] und scheint auch zu haken.

    Zur Info:
    Das Tool benötigt Microsoft Visual C++ 2008 und C++ 2010 Redistributable Package. Wenn nicht vorhanden oder Probleme beim Download durch das Tool: Im Microsoft Download Portal besorgen.
    Aber Achtung: Die zu installierende Version muss zum Windows System (32- bzw. 64-bit) passen.

    Hatte das Tool zum Test unter Win7 Pro 64bit installiert und nach einem Testlauf ganz schnell wieder heruntergeschmissen.
    Gründe:
    A) Auf der einen Seite soll es (angeblich) das System schneller machen, u. a. durch Optimierung der autom. startenden Dienste und Programme - auf der anderen Seite verankert es sich selbst in den Autostart.

    B) Ab Win7 ist das Defrag mit externen Tools so flüssig wie Wasser - sprich: überflüssig. Das erledigt Windows im Hintergrund - der "Defragmentierungs-Dienst" läuft nicht umsonst. Windows weis selbst, ob eine Deframtierung erforderlich ist oder nicht

    C) Registry bereinigen:
    Seit Win7 fast immer überflüssig. Nicht gelöschte Einträge belasten weder das System, noch stören sie die System-Perfomance. Das war einmal - aber nur bis Win98.
    Kleine Ausnahme: Wenn ein Tool über die Systemsteuerung deinstalliert wurde, das sich sehr stark ins System verankern musst, wie beispielsweise ein Virenschutzprogramm. In diesem Falle sondern man zusätzlich das oft vom Hersteller zur Verfügung gestellte "Removal Tool" drüber laufen lassen, das nichts anderes tut, als die übrig gebliebenen Registry-Einträge Löschen, oder man nimmt ein auf Registry-Bereinigung spezialisiertes Tool und keine Suit, die viel überflüssiges mitbringt.

    D) InternetSpeed:
    In der Regel überflüssig.

    E) Hat mein täglich (ca. 9 Std./Tag) im Einsatz befindliche, und seit fast 3 Jahren ohne Ausfälle in Betrieb befindliche Win7 Pro 64bit (auf SAMSUNG RC730 mit i7-2670QM CPU, 6GB DDR3, 2GB Geforce GPU, 2 x 1,5 TB HGST HTS541515A9E630) nicht spürbar = mehr als 15 Sek., beschleunigen können. Im Gegenteil: Zwischen davor und danach ist keine zeitliche Boot- oder Performance Veränderung feststellbar.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Optimization by vBSEO