Menü

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    15

    Frage: Lautsprecher

    Hallo zusammen,

    seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach neuen Lautsprechern. Bislang habe ich eine B&W 803 Diamond, eine KEF Reference 205/2, eine Sonus Faber Cremona M sowie die beiden Geithains ME 150 und 160 gehört. Bis auf die große Geithain hat mich davon trotz der tollen Tests nichts richtig überzeugen können.
    Wie schneiden denn hierzu alternativ die Tannoys Stirling SE und Turnberry SE ab? Die Stirling liegt ja im gleichen Testergebnis und sollte daher qualitativ ähnlich zu den bereits gehörten Schallwandlern sein.

    Oder lohnt sich der Wechsel ins aktive Lager? Sagen wir mal Prime 8…

    Ratlose Grüße und vielen Dank für die Antworten
    ThoMu
    Geändert von christine (13.09.2012 um 16:45 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pale Blue Eyes
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.147
    Hallo @ThoMu,

    falls die Aufzählung der von dir gehörten Lautsprecher vollständig ist, würde ich sagen, du hast bisher nur die bekann- ten bzw. die in den HIFI-Zeitschriften öfter besprochenen Marken gehört. Es gibt aber weit mehr Lautsprecher in dem von dir anvisierten Preisbereich, auch wenn ich leider (subjektiv) feststellen muss, dass offenbar das Angebot in diesem Segment zurückgeht. Trotzdem sollte es noch genügend Alternativen geben, die für dich in Frage kommen könnten:

    - Dali Epicon 6,
    - AudioPhysic Virgo 25 und 25+,
    - Elac FS 607 CE,
    - Revels neue LS-Serie, die demnächst erscheint,
    - Magnepan 3.7,
    - Marten Django XL,
    - Martin Logan Ethos,
    - Focal Electra 1038 Be,
    - die üblichen Verdächtigen von Dynaudio, Canton, Quadral,
    - Marken, die weniger häufig in den deutschen Zeitschriften auftauchen wie PMC, ProAc, Spendor, Sehring, etc.

    Hören musst du natürlich selbst. Ich hoffe, du hast viele Händler in deiner Nähe, damit du eine größere Auswahl hast. Grundsätzlich sollte man auch mehrmals hören, wenn möglich. Denn falsche Aufstellung, schlechte Räumlichkeiten oder unpassende Elektronik können schon mal dazu führen, dass man ein Fehlurteil fällt. Zudem ist es immer gut, wenn man einen Bezugspunkt hat, den man jeweils im Vergleich zu den anderen Konkurrenten hören kann. Bzgl. der KEF Reference möchte ich noch anmerken, dass sie wohl ziemlich am Ende ihres Produktlebenszyklus stehen und bald ersetzt werden dürften.

    Mit freundlichen Grüßen


    PBE

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    15

    Frage: Lautsprecher

    Hallo Pale Blue Eyes,

    erstmal ein Dankeschön für Deine schnelle Antwort.

    Vergleichhören ist nicht so einfach, da es viele der genannten LS hier nicht zu kaufen gibt und es daher immer mit viel Fahrerei verbunden ist. Mein Bezugspunkt war die B&W, da diese ansich überall zu bekommen ist. Elektrostaten gehen bei mir aufgrund einer Dachschräge nicht, meinen Hörabstand möchte ich schon bei 2,50m halten.

    Der Produktlebenszyklus ist mir auch nicht so wichtig, da ich die LS erstmal nicht denke, austauschen zu werden, so dass der Produktlebenszyklus ohnehin deutlich überschritten werden wird.

    Viele Grüße
    ThoMu

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pale Blue Eyes
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.147
    Hallo @ThoMu,

    bei Dachschräge könnten natürlich die Martin Logan und die Magnepan zu hoch gewachsen sein (ist bei mir ebenfalls der Fall). Vielleicht kannst du aber einige andere der von mir genannten Alternativen hören. Zur Not würde ich auch im wei- teren Umkreis suchen. Die Kosten "holst du locker wieder rein", wenn du letztendlich einen erstklassigen Lautsprecher findest und das geht nur durch intensive Vergleiche.

    Dass die KEF Reference schon ziemlich am Ende Ihres Produktlebenszyklus angelangt sind, ist nicht ganz unwichtig. Soll heißen: In absehbarer Zeit gibt es Nachfolger, die technisch wohl verbessert sein werden und die jetzigen Modelle kannst du dann zu günstigen Konditionen erwerben.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim ausgiebigen Hören und hoffe, dass du mal ein paar Klangeindrücke hier schil-derst, wenn es soweit ist.

    Mit freundlichen Grüßen


    PBE

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von HH4412
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    192

    Die Suche hat sicherlich ein Ende mit

    Cabasse (Spaß und Spielfreude pur)
    für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei und auf gleicher Augenhöhe wie B&W
    nur günstiger und effizienter, d.h. DU kannst dir die großen und teuren Endstufenleistungen sparen.
    Bora/Egea / Iroise 3 vergleichbar mit B&W 805/804/803
    RIGA / Baltic bestimmt bestens geeignet für Dachschrägen aufgrund der kugelförmigen Abstrahlcharakteristik
    Pazifik 3 auch als Aktive erhältlich
    oder Ocean / La Spere die MAXIME!

    DIE Geithain ME150 fande ich emotions und farblos
    Eine FOCAL 1038 / 1028 Be käme mir noch in die engere Wahl
    oder ADAM Monitore

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arkoudi
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    1.803

    LUA Con Espressione

    Hallo ThoMu

    ich komm mal wieder mit meiner LUA Con Espressione
    Schlägt in meinen Ohren locker die B&W 803. Und tut nicht mal weh dabei...


    Gruß

    Arkoudi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    451
    Hallo ThoMu,

    gibt es was neues zu berichten?
    Markus
    Egal wie du es machst, du machst es verkehrt! Also mache es!
    www.mad-hifi.de

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    15
    Nein, neues gibt es noch nicht zu berichten, außer dass ich mittlerweile die Epicon 6 gehört habe (na ja, für das Geld...) und gegen Ende November an den Bodensee zu Herrn Lua fahre...

    Mal sehen, was dann der Stand der Dinge ist. Zum Glück habe ich es nicht eilig.

    Grüße
    ThoMu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arkoudi
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    1.803
    Hallo ThoMu

    woher bist denn? Wohne im Ländle, ist ja nicht weit vom Bodensee...

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    15
    Hallo Arkoudi,

    komme aus Hessen. Das scheint mir eine Hifi-Wüste zu sein...

    Gruß
    ThoMu

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
x