Menü

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    2

    Problem mit Falk f6 2nd edition

    Hallo erstmal,

    konnte mein Navi nicht mehr anbekommen,versuchte es mit verschiedenen Lademethoden, aber ohne Erfolg.
    Hab mein Navi bei Falk eingeschickt und bekam einen K.V. von sage u. schreibe 66 €.( Neupreis 165,95 € )
    Anscheinend habe sich der Main PCB verabschiedet und muß ausgetauscht werden.
    Das erscheint mir alles ein bischen überzogen, denn gekauft hab ich das Navi am 23.11.09
    und die von Falk räumen einfach keine Kolanz ein, denn ich hatte an die Geschäftsleitung und an den Reperatur Service geschrieben, dass mir der Betrag doch zu hoch scheint.
    Falls ich dieses Gerät nicht Reparieren lassen sollte, müsse ich denoch 25 € + Versandkosten entrichten.
    Nächste Alternative Fa.Falk stampft das Teil ein was ich auch nicht glauben kann!!!!!
    Also ist da wer, dem so etwas auch schon wiederfahren ist?????

  2. #2
    Community-Managerin Avatar von christine
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    13.165
    verstehe ich das richtig, dass die 25 euro für den kostenvoranschlag sind und ggf. auf die reparaturkosten angerechnet werden? hast du einen schriftlichen auftrag für den kostenvoranschlag erteilt?

    siehe dazu auch: Sind Kostenvoranschläge zu vergüten?

    Nach der Regelung des § 632 Abs. 3 BGB ist ein Kostenvoranschlag im Zweifel nicht zu vergüten. Der Unternehmer kann deshalb ein Entgelt grundsätzlich nur verlangen, wenn zwischen den Parteien eine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde. Dies gilt auch dann, wenn es sich um eine spezialisierte Ausarbeitung handelt, die einen besonderen Aufwand erfordert. Der Unternehmer hat es in der Hand, eine Vergütungsvereinbarung herbeizuführen oder kein Angebot abzugeben.
    Erhält der Unternehmer den Auftrag aufgrund des Kostenvoranschlages, so gelten die diesbezüglichen Kosten als mit der Vergütung des Werkvertrages abgedeckt, es sei denn, die Erstattung der Vorarbeitskosten wird ausdrücklich vereinbart.
    und: Anwaltseiten 24: Kostenvoranschlag ist nur bei Vereinbarung kostenpflichtig

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    2
    Hallo Christine,

    vielen Dank für die rasche Antwort.
    Den Auftrag hab ich Schriftlich erteilt, da ich sonst keine Möglichkeit gesehen hab mein Navi zu reparieren.( Die 25 € wurden aufgeführt, hab ich aber übersehen! )
    Rein rechnerisch wird es wohl besser sein das Teil reparieren zu lassen und in Zukunft die Finger von unseren Heimischen Produkten zu lassen!! (leider)

  4. #4
    Community-Managerin Avatar von christine
    Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    13.165
    an deiner stelle würde ich erst mal preise und leistungen von neugeräten vergleichen.

    mir ist auch nicht ganz klar ob bei einer reparatur alle auf dem gerät enthaltenen daten und updates erhalten bleiben oder ob diese neu aufgespielt bzw eingestellt werden müssen. das würde ich an deiner stelle noch abklären.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Ja
  •  
x