Menü

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    1

    Verstärker für Canton Ergo 695 DC

    Hallo Allerseits,

    ich habe mir vor ein paar Tagen die LS Canton Ergo 695 DC zugelegt und brauche jetzt noch einen Verstärker. Die Boxen haben eine Nennleistung von 200 W und einen Wirkungsgrad von etwa 90 db, was wohl recht gut ist.

    Mir wurde als Verstärker der Denon PMA-2010AE empfohlen. Dessen Leistung reicht zwar nicht ganz an die der Boxen heran, sollte aber bei gutem Wirkungsgrad kein Problem sein.

    Ich überlege aber auch, mir eventuell einen Röhrenverstärker zuzulegen. Der Pathos ClassicOne MKIII sagt mir rein optisch sehr zu und er wird auch für seinen Klang gelobt. Allerdings haben diese Röhrenverstärker offenbar allesamt eine recht geringe Leistung. meine Frage wäre: Ist eine eher geringe Leistung bei den oben genannten Boxen ein Problem, wenn ich einen Raum von nicht mehr als 35 qm zu beschallen habe? Könnte ich z.B. auf einen Verstärker mit einer Leistung von sagen wir 100 Watt bei 8 Ohm zurückgreifen, oder sollten es in etwa so viel sein wie die Nennbelastbarkeit der LS?

    Beste Grüße
    Müllerslieschen

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    35

    Watt allein sagt nicht viel aus

    Moin,

    die Ausgangsleistung des Verstärkers mit der Nennleistung (Belastbarkeit) der Boxen zu vergleichen macht nicht viel Sinn - außer daß bei übermäßiger Leistung des Verstärkers die Boxen Schaden nehmen könnten. Du kannst problemlos mit einem Verstärker unter 100 W an den Boxen Lautstärken erzeugen, bei denen Dir die Ohren wegfliegen.
    Mehr Sinn macht es, in der Audio-Bestenliste die Audio-Kennzahl (AK) zu Rate zu ziehen, die dient genau Deinem Zweck. Der Verstärker sollte eine gleich hohe oder höhere AK als die Boxen haben, dann bist Du auf der sicheren Seite, daß er in der Lage ist, die Boxen verzerrungsfrei auch in größeren Lautstärken anzutreiben.
    Ich würde mich aber nicht prinzipiell abschrecken lassen, wenn die AK des Verstärkers leicht niedriger ist, gerade bei einer Röhre, sondern dann erst mal probehören.

    Beste Grüße,
    Jens

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Müllerslieschen Beitrag anzeigen
    ...

    Ich überlege aber auch, mir eventuell einen Röhrenverstärker zuzulegen. Der Pathos ClassicOne MKIII sagt mir rein optisch sehr zu und er wird auch für seinen Klang gelobt. ...
    ...das ist kein Röhrenverstärker, sondern ein Hybrid (Vorstufe=Röhre; Endstufe=Transistor).

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    2

    Empfehlung

    Hallo,
    ich habe selbst den Vincent SV-236MK, ein erstklassiges Gerät mit tollen Klangfarben.
    Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Wird nur schwer sein, ím Moment noch einen zu bekommen.

    Gruß Ralf

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
x